News-Archiv

24.12.2014 in der Kategorie Sonstiges
Friedenslicht in Rohrbach

Friedenslicht in Rohrbach

Auch heuer wurde wieder das Friedenslicht durch die FF Rohrbach bei ausgewählten Stationen im Ort verteilt. Damit möchten wir uns vor allem für die großzügige Unterstützung unserer Feuerwehr im vergangenen Jahr bedanken. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein Frohes Weihnachtsfest und Alles Gute für 2015!

20.11.2014 in der Kategorie Sonstiges
Erstmals Feuerwehrfrauen in der FF Rohrbach

Erstmals Feuerwehrfrauen in der FF Rohrbach

Wir freuen uns ganz besonders erstmals in der Geschichte der FF Rohrbach neue Feuerwehrfrauen begrüßen zu dürfen. Dies war uns ja schon seit längerem ein großes Anliegen, nun ist der erste Schritt getan. Mit Katharina Graf, Michaela Krammer, Kerstin Oswald und Bernadette Reichstädter konnten gleich 4 Frauen für die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr begeistert werden. Wir wünschen ihnen viel Freude bei der künftigen Mitarbeit in unserer Feuerwehr und alles Gute für die bevorstehende Ausbildung.

17.11.2014 in der Kategorie Einsätze
Fahrzeugbergung L382 / Kreuzung zu Neuhaus

Fahrzeugbergung L382 / Kreuzung zu Neuhaus

Am Montag, dem 17.11.2014, wurde die Feuerwehr Rohrbach gegen 17:30 Uhr mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung auf der L382 im Bereich der Kreuzung zu Neuhaus alarmiert. Ein Fahrzeuglenker war dort mit seinem Auto in den Graben gerutscht. Zusammen mit der FF Mischendorf konnte das Fahrzeug mittels Seilwinde schnell geborgen werden und die 4 Mitglieder der FF Rohrbach konnten bereits um 18:05 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

15.11.2014 in der Kategorie Einsätze
Pumparbeiten Vordergasse

Pumparbeiten Vordergasse

Am Samstag, dem 15.11.2014, wurde die Feuerwehr Rohrbach/T. gegen 16:00 Uhr telefonisch zu Pumparbeiten in der Vodergasse alarmiert. Auf Grund des sehr hohen Grundwasserstandes kam es zu einem Wassereintritt im Keller eines Hauses. Ein Brunnen direkt neben dem Haus wurde geöffnet und die Tauchpumpe in Stellung gebracht. Somit konnte der Grundwasserspiegel abgesenkt und der Wassereintritt gestoppt werden. Nach rund einer Stunde konnten die drei Mitglieder wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

14.11.2014 in der Kategorie Ausbildung
Abschnittsschulung "Neue SSES"

Abschnittsschulung "Neue SSES"

Am 14.11.2014 wurde vom Abschnittsfunkwart Hannes Werderits eine Einschulung zur neuen Sirenensteuerendstelle (SSES) durchgeführt. Im Laufe des nächsten Jahres sollen nämlich auch die restlichen Feuerwehren des Burgenlandes, darunter auch die Feuerwehr Rohrbach, diese neue Steuerung erhalten. Die Aufgabe der SSES ist es, die Alarmierungen der Landessicherheitszentrale entgegen zu nehmen und je nach Alarmierungsart z.B. die Sirene auszulösen und den Alarmierungstext über einen Lautsprecher auszugeben. Mit der neuen SSES werden nun diese Alarmierungen nicht wie bisher analog sondern digital übertragen, was u.a. die Qualität und Verständlichkeit der Alarmierungstexte erhöhen soll. Danke an unseren Abschnittsfunkwart für die Durchführung der Schulung!

18.10.2014 in der Kategorie Ausbildung
Ausbildungstag Abschnitt X

Ausbildungstag Abschnitt X

Am 18.10.2014 wurde erstmalig im Abschnitt X ein Ausbildungstag abgehalten. Hauptaugenmerk dieses Schulungstages war das Arbeiten unter den einzelnen Feuerwehren zu verbessern sowie die Gerätschaften anderer Feurwehren kennen zu lernen. So galt es bei den 3 Stationen verschiedene Einsatzszenarien abzuarbeiten, wobei es hierbei nicht um Schnelligkeit sondern um das richte Arbeiten bzw. Vorgehen ging. Bei jeder Station wurde zunächst jeder Schritt besprochen und anschließend durchgeführt. Bei diesem Tag war sicher für jedes Feuerwehrmitglied etwas lehrreiches dabei und wir möchten uns bei der FF Neuhaus/Wart herzlich für die gut durchdachte Schulung bedanken. [zur Bildergalerie]

20.09.2014 in der Kategorie Ausbildung
Atemschutz-Übung

Atemschutz-Übung

Am 20.09.2014 wurde in Rohrbach eine Übung zum Thema Atemschutz abgehalten. Hauptaugenmerk dieser Übung war das richtige Vorgehen bei Atemschutzeinsätze. Dazu wurde ein Zimmerbrand mit 2 vermissten Personen angenommen. So begab sich der Atemschutztrupp in den verrauchten Raum und konnte die vermissten Personen nach kurzer Zeit retten. Nach dem Öffnen einer Abluftöffnung wurde auch der Druckbelüfter in Stellung gebracht. Diese Maßnahme zeigte ebenfalls schnell ihre Wirkung und die Räumlichkeiten konnten somit rauchfrei gemacht werden. Weiters konnte bei dieser Übung der neuinstallierte Hydrant in der Vordergasse getestet werden. Im Anschluss wurden alle Geräte versorgt und die Einsatzbereitschaft konnte wiederhergestellt werden. [zur Bildergalerie]

13.09.2014 in der Kategorie Sonstiges
Herzliche Glückwünsche

Herzliche Glückwünsche

Am Samstag, dem 13.09.2014, wurden die Kamaraden der FF Rohrbach/Teich vom Feuerwehrbeirat Rudolf Kantauer zu seinem 60. Geburtstag eingeladen. Wir ließen es uns natürlich nicht nehmen, dem Jubilar recht herzlich zu gratulieren. Auch an dieser Stelle wünschen wir unserem Beirat noch einmal alles Gute, viel Glück und Gesundheit und hoffen weiterhin auf die Unterstützung unserer Feuerwehr.

05.09.2014 in der Kategorie Ausbildung
Abschnittsfunkschulung Kartenkunde

Abschnittsfunkschulung Kartenkunde

Am 05.09.2014 wurde in Neuhaus/Wart vom Abschnittsfunkwart Hannes Werderits eine Abschnittsfunkschulung zum Thema Kartenkunde durchgeführt. Dies war notwendig, weil die Karten der Feuerwehren im Burgenland auf das internationale UTMREF-System umgestellt wurden und sich somit einige Veränderungen bei der Arbeit mit diesen neuen Karten ergeben haben. Danke an unseren Abschnittsfunkwart für diese lehrreiche Schulung.

28.06.2014 in der Kategorie Ausbildung
Retten aus Höhen und Tiefen

Retten aus Höhen und Tiefen

Um bei diversen Einsätzen zum Thema Retten aus Höhen und Tiefen bestens gerüstet zu sein, hielt die FF Rohrbach/Teich unter der Leitung von Markus Oswald am 28.06.2014 eine Schulung zu diesem Thema ab. Nach einer theoretischen Einführung und der Wiederholung verschiedener Knoten und Techniken ging es zum praktischen Teil. Hierbei mussten die Feuerwehrmitglieder zunächst einen Kameraden in einen Schacht abseilen und anschließend eine Rettung eines Verwundeten aus diesem Schacht durchführen. Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Schulung erfolgreich beendet werden.