Kommende Termine:
AUG 24
Ausbildung / Übung
AUG 24
Bundesbewerb Jugend in Wien
SEP 15
KHD-Übung

Aktuelle Meldungen

Kurzmeldungen (mehr auf Twitter)

09.08.2018 in der Kategorie Einsätze
Wirtschaftsgebäudebrand in Rohrbach

Wirtschaftsgebäudebrand in Rohrbach

Am Donnerstag, dem 09.08.2018, wurde die Feuerwehr Rohrbach an der Teich um 09:48 Uhr gemeinsam mit den Wehren Mischendorf, Bachselten, Jabing und Oberwart zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Rohrbach alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen stand der Geräteschuppen bereits in Vollbrand und drohte auf das restliche Gebäude überzugreifen. Durch den Erstangriff mit einem C-Rohr konnte das Übergreifen verhindert werden. Die nachrückenden Wehren aus Mischendorf und Jabing stellten je einen ATS-Trupp und führten einen Außenangriff mit HD- bzw. C-Rohren durch. Mittels Wärmebildkamera wurde der gesamte Bereich auf Glutnester untersucht und gezielt abgelöscht. Nach ca. 2,5 Stunden konnten alle Feuerwehren wieder einrücken. Danke an alle beteiligten Einsatzkräfte für die gute Zusammenarbeit! [zur Bildergalerie]

09.06.2018 in der Kategorie Ausbildung
Inspizierung

Inspizierung

Die diesjährige Inspizierung unserer Feuerwehr fand am 09.06.2018 statt. Durchgeführt wurde diese von unserem Abschnittskommandanten BFKS Herbert Kaszanits, Bürgermeister Martin Csebits und Ortsvorsteher Roman Limmer. Alle konnten sich von der guten Führung und motivierten Mannschaft überzeugen. Beim praktischen Teil der Inspizierung musste ein Fahrzeugbrand mittels Schaum gelöscht werden. Auch dieser Teil konnte zur vollsten Zufriedenheit abgearbeitet werden. Weiters wurde dieser Termin genutzt um zwei Mitgliedern unserer Feuerwehr (Kurt Oswald und Rainer Terkovics) Auszeichnungen für die langjährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen zu übergeben. Anschließend wurde bei Speis und Trank der Abend gemütlich beendet. [zur Bildergalerie]

03.06.2018 in der Kategorie Einsätze
Überhitzter Heizkessel

Überhitzter Heizkessel

Am 03. 06.2018 wurde die Feuerwehr Rohrbach/Teich gegen 18:00 Uhr mittels Sirene zu einem überhitzten Heizkessel alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen zeigte sich folgende Lage: Der Hausbewohner hatte zuvor den Holzkessel eingeheizt, jedoch waren die Heizungspumpen ohne Funktion und der Heizkessel erreichte eine Temperatur von ca. 120°C. Glücklicherweise löste die verbaute thermische Ablaufsicherung aus und die Kesseltemperatur senkte sich wieder langsam ab. Von der Feuerwehr wurden die Pumpen wieder in Gang gebracht und die Bewohner wurden aufgefordert alle Heizkörper bzw. Warmwasserhähne aufzudrehen. Die Kesseltemperatur wurde laufend von den Einsatzkräften kontrolliert. Als die Kesseltemperatur unter 35°C gesunken war konnte von der Einsatzstelle wieder abgerückt werden. Der Hausbewohner wurde aufgefordert die Heizung von einem Installateur kontrollieren zu lassen. Nach ca. einer Stunde konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Ältere Meldungen
Aktuelle Wetterwarnungen (ZAMG / UWZ)